Archiv

18. Januar 2009 – Harenberg City Center

Mit Dr. habil Klaus-Jürgen Grün konnte die Loge Zur alten Linde einen der Vordenker der deutschen Freimaurerei gewinnen.

Sein Werdegang ist durchaus ungewöhnlich: Nach einer Ausbildung in der chemischen Industrie war er war sieben Jahre bei der Degussa beschäftigt, studierte dann bis 1987 Philosophie, Geschichte und Mathematik an der Goethe-Universität in Frankfurt, er promovierte bei Alfred Schmidt 1992 und habilitierte sich 1999. 2003 wurde er Vizepräsident des Ethikverbands der deutschen Wirtschaft.

1991 wurde Klaus-Jürgen Grün in der Frankfurter Loge Zur Einigkeit als Freimaurer aufgenommen.

In seinem – auch im Vortragsstil äußert beachtenswerten Vortrag beschäftige er sich mit dem Thema: Ethik – nichts für Moralapostel.

20. Januar 2008 – Amphisaal des Harenberg City Centers

Eine Einladung mit falscher Jahreszahl 2007 war niemandem aufgefallen, umso eindrücklicher wirkte das frivole Programm, das

Claudia Felke, Kammersängerin, Theater Koblenz, und

Prof. Bernhard Epstein, Pianist, Theater Stuttgart,

unter dem Titel

“Jawoll, meine Herren!”

mit Liedern aus den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts vortrugen. Sehr unterhaltsam!

 13. Neujahrsempfang der

Loge Zur alten Linde

am 21. Januar 2007 im Harenberg-City-Center

Motto: „Musik, die man Gernhardt.

Unser Neujahrsempfang war diesmal von ganz anderer Art. Aber nicht „unflott“, wie man hörte. Anstelle nachdenkenswerter Vorträge leitete die „Alte Linde“ das neue Jahr diesmal mit viel Klassik und Humor ein. Weiterlesen

Neujahrsempfang der

Loge „Zur alten Linde“ i. O. Dortmund

am 20. Januar 2006 im HCC

Motto: „Rock’n Roll im Kopf und Walzer in den Beinen“

Anlässlich des 12., nunmehr zu einer Dortmunder Institution gewordenen Neujahrsempfangs der Loge „Zur alten Linde“ – übrigens, wie der Meister vom Stuhl Arnim Schneider wusste, zum 10. Male im „Harenberg-City-Center“ -, war es gelungen, den Fernsehmoderator und Buchautor Max Schautzer zum Thema „Rock’n Roll im Kopf und Walzer in den Beinen“ zu gewinnen.

Wir Zuhörer stellten bald fest: Nicht nur die einleitende Rock’n-Roll-Sequenz trug zur offenen Atmosphäre bei, auch Max Schautzer ist einfach gewinnend, vor allem aber authentisch. Was er zu berichten und gedanklich zu entwickeln wusste, ist ihm ja selbst widerfahren: sein Sender hatte sich aus Altersgründen von ihm getrennt – einfach, weil zum einen jemand jenseits der 50, also mit „50 plus…“ nicht mehr „jugendlich schick“ ist und weil man damit einer Zuschauer- und Zuhörerschaft scheinbar nicht mehr „zugemutet“ werden kann und Einschaltquoten einbüßen könnte. Weiterlesen

Am 10. September 2005 feierte die Loge Zur alten Linde ihr 150jähriges Stiftungsfest mit einem Festakt im Rathaus der Stadt Dortmund:

Zum Sektempfang mit um 10.30 Uhr in der Bürgerhalle des Rathauses der Stadt Dortmund, Friedensplatz kamen Weiterlesen